Unser Spirituelles Selbst als Spiegel

Our Spiritual Self as a Mirror © Stefanie Neumann - All Rights Reserved.

This post is also available in English language.

Lass uns einmal annehmen, wir wären Spiegel. Spiegel können so viele verschiedene Arten von Reflektion zeigen, so viele verschiedene Versionen desjenigen, der reflektiert wird.

Wenn der „Spiegel“ eine Person ist – sagen wir, eine Person mit „Problemen“ (Vorurteile, Ängste) – kann das reflektierte Bild verzerrt werden.

Eine Art der Verzerrung ist Urteil.  Es kann die Form von Scham oder Tadel oder Schuld oder was-auch-immer annehmen.  Selbsturteil (verzerrter Spiegel) wird zum Urteil über andere (verzerrte Reflektion). Und es ist eine Last.

Eine Last ist Dunkelheit, Schwere, Erschöpfung. Das ist der Grund, warum die christliche Bibel (und ich bin sicher, auch andere heilige Bücher) sagt „Du sollst nicht urteilen“. Denn zu verurteilen bedeutet den Geist – oder Spirit – niederzudrücken.

Und das gilt auch für Selbsturteil.

Wenn wir nett zu anderen sind, doch uns selbst schlecht behandeln, indem wir unsere Aufmerksamkeit auf negative, deprimierende, erniedrigende Gedanken lenken, beanspruchen wir für uns selbst den letzten Platz hinter allen anderen.  Das ist, als würden wir uns selbst in den Arsch treten.  Richtig komisch, sich vorzustellen, wie das wohl aussieht, oder?  Ungelenk!

Lass uns einmal annehmen, wir lenken unsere Aufmerksamkeit auf etwas Positives und Erhebendes – genauso wie wir es für andere tun.  Lass uns uns selbst an die erste Stelle setzen, so dass wir unser bestes Selbst für andere sein können.  Unser bestes Selbst ist ein klarer, sauberer Reflektor und bietet eine klare, saubere Reflektion.

“Ein Spiegel mit einer glatt, ebenmäßig, unverzerrt reflektierenden Außenseite zu sein, bedeutet klar und ehrlich mit sich selbst zu sein, sich selbst im inneren zu lieben.”

–Kim Anthony Kersey

Klarheit mit dem Selbst Bringt Klarheit mit Anderen

“Klar mit uns selbst zu sein, erlaubt es uns, klar mit anderen zu sein. Wenn wir nicht klar sind, bekommt die andere Person eine verzerrte Sicht von sich selbst.” 

-Kim Anthony Kersey

Wenn man von Selbsturteil niedergedrückt wird, wird sich die andere Person verurteilt fühlen.  Sie wird das Urteil spüren in dem, was gesagt wird, wie es gesagt wird oder auch in dem was nicht gesagt wird.

Zum Beispiel: Du fühlst dich schlecht, weil du dich von jemandem herabgewürdigt fühlst.  Jemand anderes involviert dich in eine Unterhaltung und in der Energie von Zurückweisung und Urteil erscheinst du dieser Person gereizt, verschlossen, wütend.  Sie denkt vielleicht „Meine Güte, was habe ich diesem Menschen gesagt oder getan, dass er mich so behandelt?“

Die Verzerrung des Spiegels (du) wird jetzt zum verzerrten Spiegelbild (wie sich die andere Person in jenem Moment erfährt).

Unsere Persönliche Macht

“Wir haben Einfluss auf unsere Erfahrungen. Jeder Moment steht immer in einem speziellen Kontext zu unserem täglichen Leben. Hier ist es, wo wir die Chance haben auf Große persönliche Macht zuzugreifen und diese dann auszuüben.”

–Kim Anthony Kersey

Bezüglich des Kontext: Lass dich nicht vom Text täuschen [engl. täuschen = “con”], die Erzählstimme welche der Verstand aus Filmen, Fernsehsendungen oder sozialen Netzwerken absorbiert hat.  Das ist Reaktion.  Reaktion (etwas tun was du an anderen beobachtet hast in Fernsehsendungen, Filmen, im Büro oder wo auch immer) ist ein Programm, ein voreingestellter Modus.

Stattdessen, atme und pausiere dann den Text, die Erzählstimme, den Schnellschuss, das Urteil.

Erlaube dir, deine persönliche Macht auszuüben.  Erwäge, das zu akzeptieren, was in diesem Moment ist und wähle dann eine Antwort, wenn du dich ausgeglichen und wohl damit fühlst.

Wenn wir etwas anderes als das Programm in unsere Erfahrung hinein erlauben, werden wir uns unserer selbst als souveräne Wesen gewahr, als bewusst-gewahrsame Entitäten.  Das können wir alle.  Das ist, wer wir sind.

Unser Klares, Unverzerrtes Selbst

Indem wir uns die Wahl erlauben, ausgeglichen, so frei von Verzerrung wie möglich und klar zu sein, schenken wir uns selbst Klarheit.  Dies ist auch ein Geschenk an die Menschheit.  Während mehr Individuen sich selbst auf diese Weise erfahren, wird unsere Erfahrung dieser Welt eine von größerer Schönheit und Liebe.  Und so ein Spiegelbild steht jedem gut.

In diesem Sinne:

Einen Fröhlichen Valentinstag!

Bist Du bereit, Dich heute von der Liebe leiten zu lassen?

Alles Liebe,
Kim

Merken

Merken

Advertisements

Verbreite Deine Liebe - Spread Your Love

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s