WorldWide WP 5k – Ein Urbaner Bewusstseinsspaziergang

WWWP 5k Walk © Stefanie Neumann - All Rights Reserved; #KBFPhotography #Herzensreise

This post is also available in English language.

Vor Kurzem kündigte WordPress für die Zeit zwischen dem 26. Oktober und 1. November den WorldWide WP 5k 2015 an.  Beim WWWP5k geht es, kurz gesagt, darum, gemeinsam in Bewegung zu kommen. Obwohl ich seit mehr als drei Jahren auf WordPress blogge, gebe ich zu, dass ich von dieser all-jährlichen Veranstaltung in diesem Jahr zum ersten Mal gelesen habe.  Und es hat mich gleich angesprochen.

Einige unter Euch wissen, dass ich ein großer Fan von Spaziergängen bin.  Es hilft mir, mich zu erden und zu zentrieren, mich mit meiner wahren Natur rückzuverbinden sowie den Dingen zu erlauben, sich für mich in Perspektive zu setzen.

Seit einer Weile jedoch erfahre ich Schwierigkeiten damit, eine regelmäßige Spaziergang-Routine aufrecht zu erhalten.  In wilden Zeiten wie diesen hochsensibel und empathisch zu sein, kann sich sehr herausfordernd anfühlen und in letzter Zeit musste ich oft einfach die Tür schließen und mich in mein Schneckenhaus zurückziehen, um die Dosierung von hereinrollenden Energien auf einem annähernd ertragbaren Pegel zu halten.

Meine regulären Spaziergänge habe ich dennoch vermisst.  Und als ich von der WorldWide WP 5k-Veranstaltung gelesen habe, nahm ich dies als Einladung, ein wenig Rückverbindung zu genießen.

Genau während der Zeit, welche von WordPress für den WWWP5k angekündigt war, kündigte sich auch mein monatlicher Zyklus an.  Manche unter Euch wissen von meiner sehr schmerzhaften Geschichte mit Menstruation.  Ich habe herausgefunden, dass es mir total hilft, wenn ich  mich während dieser Zeit absolut ruhig verhalte, was ich getan habe – und auch erfolgreich, da ich den wirklich schlimmen Schmerzen mit der nötigen Gewahrsamkeit vorbeugen konnte.  Jippie!!!

Somit musste es ein verspäteter WWWP5k-Spaziergang sein.  Doch ich habe es getan – begleitet von meinem lieben Ehemann, Kim.

Wir hatten eine Route geplant, welche vor unserer Tür beginnt und durch den nahegelegenen Altonaer Volkspark führt.  Doch es kam anders.

Am 5. November 2015 hatte ich nachmittags einen Termin in Hamburg-Iserbrook, der Gegend, wo ich aufgewachsen bin.  Tatsächlich ist das überhaupt nicht weit von dort, wo ich jetzt wohne, doch auf Grund gewisser Umstände war ich seit etwa vier Jahren nicht mehr dort.  Ich fragte Kim, ob er mich auf einen Spaziergang durch meine alte Heimat begleiten wolle und er war einverstanden.  Wir starteten zeitig vor dem Termin, so dass wir noch etwas Licht mitbekommen würden und ich auch ein paar Fotos machen könnte.

Ich war etwas aufgeregt, meine alte Nachbarschaft zu besuchen, da sich so viel verändert hat, seit ich das letzte Mal dort war.  Ich hatte etwas Angst, dass ich mich abgeschnitten oder traurig fühlen würde.  Vielmehr war das Gegenteil der Fall!

Der Spaziergang hatte etwas so Nährendes.  Es war nicht nur, weil dies das Terrain meiner Kindheit ist und ich mich dort vielleicht automatisch stärker oder beschützter fühle.  Es hatte auch etwas mit der Gegend selbst zu tun, etwas, das Kim auch gefühlt hat.  Übrigens veröffentlicht Kim morgen um 16:00 Uhr einen englischsprachigen Beitrag darüber, sich zu Hause zu fühlen, auf Kim Kersey Blog.

Obwohl wir in Hamburg wohnen, der zweitgrößten Stadt Deutschlands, hat sich dieser Spaziergang sehr ruhig und verbunden mit der Kraft von Mutter Natur angefühlt. Viele Bäume wachsen in jener Nachbarschaft, man findet Flecken wilden Wachstums entlang der Gehwege und wenn man nur ein kleines Stück weiter läuft, als wir  es taten, findet man sich inmitten von Weiden und Rübenfeldern wieder.”

-Stefanie Neumann

Ich fühlte mich so getragen und umsorgt.  Es war erstaunlich.  Eine Rückverbindung der unerwarteten Art.

Der Termin selbst verlief nicht so gut, doch das ist eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden.

Die Schönheit dieser Erfahrung liegt darin: Anstatt zu versuchen, einen verwirrenden Termin aufzuwerten, indem man versucht, etwas Trost in das Ereignis einzubetten, war der nicht so tolle Termin in eine insgesamt wunderschöne Erfahrung gebettet.  Und als ich mir die Route angeschaut habe, nachdem wir wieder zu Hause waren, fand ich heraus, dass wir ziemlich genau 5 Kilometer gelaufen waren.

Fazit:  Erwarte das Unerwartete.

Abschließend eine Fotostrecke mit Eindrücken von unserem Spaziergang – wie gestern auf Kokopelli Bee Free Blog angekündigt. Viel Freude damit!

 

Advertisements

4 thoughts on “WorldWide WP 5k – Ein Urbaner Bewusstseinsspaziergang

  1. Pingback: Worldwide WP 5k – Besuch im Hamburger Dahliengarten | Herzensreise ♥ Heart's Journey

  2. Pingback: Mach Mit Bei Automattic’s Worldwide WP 5k 2016 | WordPress.com News | Herzensreise ♥ Heart's Journey

  3. Pingback: Mach Mit Bei Automattic’s Worldwide WP 5k 2016 | WordPress.com News | Kokopelli Bee Free Blog

  4. Pingback: November Reflexionen | Kokopelli Bee Free Blog

Verbreite Deine Liebe - Spread Your Love

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s